Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bersani mit Regierungsbildung in Italien vorerst gescheitert

Bersani mit Regierungsbildung in Italien vorerst gescheitert

Archivmeldung vom 28.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Pier Luigi Bersani, 2010
Pier Luigi Bersani, 2010

Foto: Francesca Minnone
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Italien ist Pier Luigi Bersani, der Spitzenkandidat des Mitte-Links-Bündnisses, welches im Februar als Wahlsieger aus den Parlamentswahlen hervorgegangen war, mit der Regierungsbildung wie erwartet vorerst gescheitert. Die politischen Konsultationen seien ergebnislos beendet worden, berichteten am Donnerstagabend übereinstimmend italienische Medien nach einem Treffen Bersanis mit dem italienischen Staatspräsident Giorgio Napolitano.

Diesem wollte Bersani persönlich von den Beratungen mit den anderen Parteien berichten. Schon im Vorfeld war klar, dass die Regierungsbildung in Italien erneut schwierig wird. Alleine kann Bersani nicht regieren. Sein Gegenspieler Silvio Berlusconi bereitet sich schon auf Neuwahlen vor und der Chef der "Fünf Sterne-Bewegung", Beppe Grillo, kann sich ein Regieren auch ganz ohne Regierung vorstellen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tiger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen