Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen De Maizière: Bundesweite Trauerbeflaggung nach Manchester-Anschlag

De Maizière: Bundesweite Trauerbeflaggung nach Manchester-Anschlag

Archivmeldung vom 24.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Bildbunt, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Bildbunt, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat nach dem Anschlag in Manchester vom Montagabend für den heutigen Mittwoch die bundesweite Trauerbeflaggung der obersten Bundesbehörden und ihrer Geschäftsbereiche sowie der Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht von Bundesbehörden unterstehen, angeordnet. Das teilte das Bundesinnenministerium am Mittwoch mit.

Es sei ein "Zeichen der Anteilnahme und Solidarität nach dem grausamen Anschlag in Manchester", so das Ministerium.

Bei dem Anschlag am Montagabend waren mindestens 22 Menschen getötet und 59 weitere verletzt worden. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) beanspruchte das Attentat für sich. Britische Sicherheitsbehörden bestätigten eine Verbindung zum IS zunächst nicht.

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hatte am Dienstagabend mitgeteilt, dass die Terrorwarnstufe in Großbritannien nach dem Anschlag auf die höchste Stufe heraufgesetzt wurde. Das bedeute, dass ein weiterer Anschlag unmittelbar bevorstehen könne, so May.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: