Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Viele Tote nach Terrorattacke auf Universität in Kenia

Viele Tote nach Terrorattacke auf Universität in Kenia

Archivmeldung vom 02.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karte von Kenia
Karte von Kenia

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei einer Terrorattacke auf eine Universität im ostafrikanischen Kenia sind am Donnerstag mindestens 18 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden.

Nach Angaben örtlicher Behörden stürmten maskierte Männer den Campus der Universität in der Stadt Garissa im Osten des Landes und nahe der Grenze zu Somalia und schossen um sich. Das Schicksal von 550 Studierenden sei seit der Attacke ungewiss, teilte das Innenministerium des Landes mit.

Die somalische Islamistengruppe Al-Schabab bekannte sich zu dem Anschlag und erklärte, Christen als Geiseln genommen zu haben.

In Somalia begeht Al-Schabab immer wieder Terrorattacken. Seitdem Kenia Soldaten zur Unterstützung des Kampfes gegen die Terrorgruppe nach Somalia geschickt hat, haben die Extremisten das Land ins Visier genommen und immer wieder Anschläge im Grenzgebiet zwischen Somalia und Kenia verübt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: