Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Aschewolke beeinträchtigt Flugverkehr

Aschewolke beeinträchtigt Flugverkehr

Archivmeldung vom 16.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: aboutpixel.de / Ankunft © Rainer Sturm
Bild: aboutpixel.de / Ankunft © Rainer Sturm

Keine Starts und Landungen an 13 internationalen Flughäfen

Die Aschewolke, die nach dem Vulkanausbruch auf Island über Deutschland hinweg zieht, sorgt für massive Behinderungen im Luftverkehr über Deutschland. An insgesamt 13 internationalen Flughäfen finden derzeit (Stand: 9.00) keine Starts und Landungen statt. Betroffen sind die Flughäfen Hamburg, Bremen, Hannover, Münster/Osnabrück, Düsseldorf, Köln/Bonn, Frankfurt, Saarbrücken, Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Leipzig, Erfurt und Dresden. Das bedeutet, dass die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH auf Anweisung des Bundesverkehrsministeriums die Zahl der Flüge bis auf weiteres auf null steuert. Die Entscheidung fällt aufgrund der Wetterlage. Dabei steht die DFS in enger Kooperation mit dem Deutschen Wetterdienst.

Auch an den Regionalflughäfen in den betroffenen Regionen findet derzeit kein Verkehr statt. Die Flughäfen im Süden Deutschlands können noch angeflogen werden. Allerdings bewegt sich die Aschewolke in südlicher Richtung, so dass auch an Flughäfen wie Stuttgart oder München im Laufe des Tages mit Beeinträchtigungen zu rechnen ist. Die DFS empfiehlt allen Passagieren, die am heutigen Tag einen Flug gebucht haben, sich mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen. Da die Flugpläne der Airlines durcheinander geraten sind, ist auch nach Auflösung der Aschewolke mit weiteren Behinderungen im Flugverkehr zu rechnen.

Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ruder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige