Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Suezkanal-Behörde fordert Schadenersatz: „Ever Given“ in Ägypten festgehalten

Suezkanal-Behörde fordert Schadenersatz: „Ever Given“ in Ägypten festgehalten

Freigeschaltet am 13.04.2021 um 17:00 durch Anja Schmitt
Ever Given
Ever Given

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein ägyptisches Gericht hat am Dienstag laut örtlichen Medien die Sicherstellung des Containerschiffes „Ever Given“ erlaubt, das tagelang den Suezkanal blockierte. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter ist auf deren deutschen Webseite dazu folgendes zu lesen: "Die Forderung nach dem Festhalten des Schiffes sei von der Suezkanal-Behörde erhoben worden, schreibt die staatliche Zeitung „Ahram Gate“ unter Berufung auf den Behördenchef Osama Rabie.

Die Behörde wolle einen Schadenersatz in Höhe von 900 Millionen US-Dollar (753 Millionen Euro) für die Wiederflottmachung des Schiffes und die Behebung des dabei entstandenen Schadens am Kanal sowie für die durch die Blockade verursachten Kosten.

Die „Ever Given“ befinde sich samt ihrer Crew im Großen Bittersee, meldet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Verweis auf den Besitzer des Schiffes, das Unternehmen „Shoei Kisen Kaisha“ in Japan. Ein Firmensprecher bestätigte gegenüber der Agentur Reuters die Festsetzung des Schiffes in Ägypten und die andauernden Gespräche über die Schadenersatzansprüche.

Das rund 400 Meter lange Schiff war am 23. März auf der Fahrt von China in die Niederlande auf Grund gelaufen und blockierte tagelang den Suezkanal. Bloomberg schätzte den täglichen Schaden durch den nach der Havarie entstandenen Stau auf etwa 9,6 Milliarden US-Dollar. Erst am 29. März wurde das Schiff wieder in den schwimmenden Zustand gebracht.

Der 160 Kilometer lange, bis zu 250 Meter breite und bis zu 20 Meter tiefe Suezkanal ist einer der meistbefahrenen Seehandelswege der Welt. Er verbindet das Mittelmeer und das Rote Meer und ermöglicht den direkten Wasserverkehr zwischen Europa und Asien."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte posten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige