Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Afghanistan: Nach Kopfschuss rettet britischer Pilot 20 Menschen

Afghanistan: Nach Kopfschuss rettet britischer Pilot 20 Menschen

Archivmeldung vom 06.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Bundeswehr/Stollberg/Martin Stollberg
Bild: Bundeswehr/Stollberg/Martin Stollberg

In Afghanistan hat ein britischer Pilot 20 Soldaten retten können, nachdem er von einer Kugel am Kopf getroffen wurde. Berichten der britischen Tageszeitung "The Daily Telegraph" zufolge sei die Maschine des 28-Jährigen schon beim Landeanflug im Krisengebiet unter Beschuss geraten.

Nachdem er die Soldaten an Bord nehmen konnte und seinen Flug starten wollte, habe eine Kugel seinen Helm durchbohrt und ihn zwischen den Augen verletzt. Trotz dieser Verletzung konnte der Hubschrauberpilot die Soldaten in Sicherheit bringen. Im Konflikt in Afghanistan ist dies der erste Fall eines Piloten, der in der Luft angeschossen wurde.

Quelle: dts

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte foppte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige