Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schottlands Premier beschuldigt London, die Teilnehmer am Referendum betrogen zu haben

Schottlands Premier beschuldigt London, die Teilnehmer am Referendum betrogen zu haben

Archivmeldung vom 22.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alex Salmond
Alex Salmond

Lizenz: The Scottish Government
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Premierminister Schottlands, Alex Salmond, ist sich dessen sicher, dass die Menschen, die gegen die Unabhängigkeit der Region gestimmt hatten, durch Londons Versprechungen betrogen worden seien. Dies meldet die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands".

Weiter heißt es: "Alex Salmonds Worten zufolge, seien die Anhänger der Einheit deswegen gekränkt, dass die Leader der drei führenden politischen Parteien Großbritanniens, David Cameron, Nick Clegg und Ed Miliband, welche dem Parlament Schottlands breitere Befugnisse versprochen hätten, gegenwärtig dies abgesagt hätten.

Zuvor hatten englische Politiker versprochen, dem Parlament Schottlands neue Befugnisse zu gewähren, wenn das Volk dieses Landesteils gegen die Unabhängigkeit der Region stimmen würde."

Quelle: online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dorsal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen