Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA und Türkei wollen Sturz Assads "beschleunigen"

USA und Türkei wollen Sturz Assads "beschleunigen"

Archivmeldung vom 11.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Baschar al-Assad (2010)
Baschar al-Assad (2010)

Foto: César
Lizenz: CC-BY-3.0-br
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die USA und die Türkei wollen den Sturz des syrischen Machthabers Baschar al-Assad "beschleunigen". Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Istanbul erklärten US-Außenministerin Hillary Clinton und ihr türkischer Amtskollege Ahmet Davutoglu, dass beide Länder an Strategien arbeiten, "um das Ende des Blutvergießens und des Regimes" von Assad "zu beschleunigen".

"Niemand kann sagen, wann das Regime fallen wird, aber der Tag wird kommen", betonte Clinton. Davutoglu sagte, es müsse sichergestellt werden, "dass der Übergang möglichst ungestört" geschehe und es keinen Raum "für ethnische Konflikte" gebe. Gleichzeitig warnte der türkische Außenminister vor einer Verschärfung der humanitären Lage in Syrien. "Solange der Krieg weitergeht, wird sich die humanitäre Lage verschärfen."

Seit dem März 2011 kommt es in Syrien zu Massenprotesten gegen die Regierung von Präsident Assad. Nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten starben bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der Opposition und den Sicherheitskräften bislang knapp 20.000 Menschen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: