Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Außenminister Steinmeier sieht Fortschritte in Syrien

Außenminister Steinmeier sieht Fortschritte in Syrien

Archivmeldung vom 26.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frank-Walter Steinmeier Bild: Latvian Foreign Ministry, on Flickr CC BY-SA 2.0
Frank-Walter Steinmeier Bild: Latvian Foreign Ministry, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sieht aktuell Fortschritte in Syrien. "In den letzten Tagen konnten bereits 120.000 Menschen in belagerten Orten erreicht und versorgt werden", sagte Steinmeier am Freitag.

Die Bundesregierung wolle sich dafür einsetzen, dass noch mehr eingeschlossene Orte erreicht würden, unter anderem aus der Luft. Deutschland beteilige sich "substanziell" an diesen Hilfslieferungen. Er hoffe zudem, dass die verabredete Feuerpause wie geplant in der Nacht in Kraft trete, so Steinmeier. Berichte darüber, dass das syrische Regime Fassbomben über der Stadt Daraya abgeworfen hat, bereiteten der Bundesregierung allerdings "allergrößte Sorge". Alle Parteien seien aufgerufen, Schritte zu unterlassen, die die Feuerpause so kurz vor ihrem Zustandekommen gefährden könnten, so der deutsche Außenminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rache in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige