Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Notre-Dame: Spenden in Höhe von 830 Millionen Euro für Sanierung gesammelt

Notre-Dame: Spenden in Höhe von 830 Millionen Euro für Sanierung gesammelt

Archivmeldung vom 15.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Paris Notre-Dame: Die Kathedrale von Südosten (November 2019)
Paris Notre-Dame: Die Kathedrale von Südosten (November 2019)

Foto: Qwertzu111111
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Frankreichs Kulturministerin Roselyne Bachelot hat am Mittwoch bei einer Anhörung im Senat von Spenden in Höhe von 830 Millionen Euro für die Restaurierung der Pariser Kathedrale Notre-Dame gesprochen, die 2019 durch einen Großbrand schwer beschädigt wurde. Dies berichtet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter ist auf deren deutschen Webseite dazu folgendes geschrieben: "Der verheerende Brand in Notre-Dame habe in Frankreich und auf der ganzen Welt tiefe Emotionen ausgelöst, sagte Bachelot. In der Zeit danach seien 830 Millionen Euro durch Spenden für die Restauration der Kathedrale gesammelt worden, ein absolut beispielloser Betrag, hieß es. Sie sei der Garant für die korrekte und transparente Verwendung dieses Geldes, so die Kultusministerin.

Der Betrag würde es ermöglichen, mit der Wiederherstellung von Notre-Dame zu beginnen, hieß es weiter. Es gebe diesbezügliche Debatten: Die einen würden meinen, dass zu viel Geld gesammelt worden sei, welches womöglich auch andernorts verwendet werden müsse. Die anderen würden davon ausgehen, dass es nicht genug Geld sei. Sie selbst vertrete die Ansicht, so Bachelot, dass der Betrag zum jetzigen Zeitpunkt genügen würde, um mit der Restaurierung zu beginnen.

Spenden für die Wiederherstellung der Kathedrale seien von 340.000 Spendern aus 150 Ländern der Welt eingegangen, teilte eine zuständige französische Behörde auf Anfrage der russischen Medien mit.

Am Donnerstag wird Frankreichs Präsident Emmanuel Macron Notre-Dame besuchen, begleitet von der Kulturministerin, der Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, dem Leiter der Arbeiten zur Wiederherstellung, Jean-Louis Georgelin, und dem Chefarchitekten der französischen Baudenkmäler, Philippe Villeneuve.

Bei Brand schwer beschädigt

Die Kathedrale wurde im Frühjahr 2019 bei einem Brand schwer beschädigt. Das Inferno im Herzen der französischen Hauptstadt hatte international Erschütterung ausgelöst. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte damals einen Wiederaufbau innerhalb von fünf Jahren versprochen. Viele Experten sagen jedoch, dass die Restaurierung 10-15 Jahre dauern werde.

Ende vergangenen Jahres war ein bei dem Brand verformtes Gerüst abgebaut worden. Frankreichs Kulturministerin Roselyne Bachelot hatte daraufhin erklärt, dass die Kathedrale gerettet sei. Zuvor hatte es immer wieder Zweifel an der Standfestigkeit des alten Gebäudes gegeben."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geruch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige