Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Moskauer Gericht bestraft Google wegen Verstoß gegen russische Gesetzgebung

Moskauer Gericht bestraft Google wegen Verstoß gegen russische Gesetzgebung

Archivmeldung vom 31.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Google (Symbolfoto)
Google (Symbolfoto)

Bild: © CC0 / Hebi B. / Pixabay

Ein Moskauer Gericht hat am Donnerstag Google für den Verstoß gegen die russische Gesetzgebung im Datenschutzbereich bestraft. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“.

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Laut der Pressesprecherin des Moskauer Taganski-Bezirkgerichts, Sulfia Gurintschuk, wurde gegen Google LLC eine administrative Strafe in Höhe von drei Millionen Rubel (mehr als 34.000 Euro) verhängt.

Das Protokoll wurde demnach für die Nichterfüllung des Betreibers von Verpflichtungen zur Sicherung der Systematisierung, Aufbewahrung und Präzisierung der Personaldaten über die russischen Bürger mit der Nutzung von Datenbanken auf dem Territorium des Landes ausgeschrieben.

Die Strafe für den Verzicht, die Datenbanken der russischen Bürger in Russland zu lokalisieren, wurde russischen Medienberichten zufolge erstmals gegen das Unternehmen festgesetzt.

Im Jahre 2020 waren Facebook und Twitter für den gleichen Verstoß belangt worden. Die Strafe betrug damals vier Millionen Rubel für jedes Unternehmen."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte billig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige