Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Lawrow: Neuer Zahlungsmechanismus für Gaslieferungen schafft Garantien

Lawrow: Neuer Zahlungsmechanismus für Gaslieferungen schafft Garantien

Archivmeldung vom 20.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Rubelherstellung
Rubelherstellung

Foto: RIA Novosti archive, image #978876 / Alexey Kudenko / CC-BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Mit dem neuen rubelbasierten Zahlungsmechanismus für Gas schafft Moskau Garantien, erklärte der russische Außenminister Sergei Lawrow. Hiermit sei sichergestellt, dass die Zahlungen für Gaslieferungen nicht zum Ziel neuer Sanktionen würden. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Russlands Entscheidung, den Zahlungsmechanismus für Erdgasexporte auf die einheimische Währung umzustellen, "steht offenkundig und verständlich im Licht der westlichen Sanktionen", durch die die Hälfte des russischen Auslandsvermögens eingefroren wurden, sagte der Außenminister des Landes Sergei Lawrow in einem Interview mit India Today am Dienstag.

Laut dem russischen Spitzendiplomaten werden Käufer im Westen nicht länger in der Lage sein, über die Auslandskonten des Gaslieferanten Gazprom für Gas zu zahlen, da diese leicht im Rahmen von Sanktionen eingefroren werden können. Stattdessen "werden sie über die Gazprombank zahlen, eine unabhängige Institution".

"Sie werden denselben Betrag zahlen, den sie laut bestehender Verträge schuldig sind, aber sie werden ihn über ein besonderes Konto zahlen, das sie bei dieser Bank eröffnen müssen", erklärte Lawrow. Er erläuterte, dass, selbst wenn die Kunden die Zahlung noch immer in der Währung ihrer Wahl leisten, Gazprombank die Zahlungen in Rubel konvertieren werde. Dies ermögliche es dem russischen Konzern Gazprom, den geschuldeten Betrag in der Landeswährung zu erhalten, ohne das Risiko, dass diese Guthaben zum Ziel von Sanktionen werden.

"Sie werden dieses Geld nicht auf ihren Banken behalten. Sie werden immer noch in Euro oder Dollar zahlen, aber wir haben Garantien", sagte Lawrow.

Als Reaktion auf westliche Sanktionen hat der russische Präsident Wladimir Putin am 31. März per Dekret einen neuen, auf Rubel basierenden Zahlungsmechanismus für russische Gaslieferungen eingeführt. Gemäß den Vorgaben müssen Käufer aus "unfreundlichen Staaten", die Sanktionen gegen Russland eingeführt haben, ihre Gaszahlungen über die dafür benannte russische Bank anstelle der Konten von Gazprom bei ausländischen Banken leisten. Länder, die sich weigern, den neuen Zahlungsmechanismus einzuführen, brechen damit ihre laufenden Gaslieferverträge und die Lieferungen werden gestoppt, warnte die russische Regierung."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte whisky in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige