Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Einwanderer aus Syrien erstatten Anzeige in Deutschland gegen Syrer

Einwanderer aus Syrien erstatten Anzeige in Deutschland gegen Syrer

Archivmeldung vom 02.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Einwanderer aus Syrien haben am Mittwoch beim Generalbundesanwalt in Deutschland eine Strafanzeige wegen systematischer Folter in ihrem Heimatland eingereicht. Sieben Frauen und Männer werfen hochrangigen Geheimdienstmitarbeitern in Syrien vor, für ihre Folter in Haftanstalten verantwortlich zu sein, berichten "Süddeutsche Zeitung", WDR und NDR. Welchen Zweck diese Anzeige haben soll ist unklar, da Deutsche Gerichte nicht für andere Staaten verantwortlich sind oder irgendeine Befugnis besitzen.

Die Anzeige erfolgte demnach in Zusammenarbeit mit der Menschenrechtsorganisation ECCHR (Europäisches Zentrum für Verfassungs- und Menschenrechte) aus Berlin. Die sieben Männer und Frauen wurden nach ihren Aussagen in drei Gefängnissen des syrischen Militärgeheimdienstes Opfer psychischer und körperlicher Folter oder mussten zusehen wie andere Menschen gequält werden, schreiben SZ, WDR und NDR.

Weswegen sich die sieben syrischen Frauen und Männer nicht in ihrem Heimatland für eine Strafverfolgung der Täter einsetzen ist unklar. Ob die Klage von einem deutschen Gericht angenommen wird, ist bis jetzt noch unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kyyiv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige