Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bayernpartei gratuliert ihrer Partnerpartei SNP zum Wahlerfolg in Schottland

Bayernpartei gratuliert ihrer Partnerpartei SNP zum Wahlerfolg in Schottland

Archivmeldung vom 10.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bayernpartei (Europa der Regionen)
Bayernpartei (Europa der Regionen)

Bild: Bayernpartei

Bei den schottischen Regionalwahlen konnte die regierende Schottische Nationalpartei (SNP) einen eindrucksvollen Sieg erringen. Sie gewann 64 der 129 Sitze im Schottischen Parlament. Damit wurde die absolute Mehrheit nur um einen Sitz verfehlt. Da aber mit 9 Sitzen eine weitere Partei ins Parlament eingezogen ist, die sich für die Unabhängigkeit Schottlands ausspricht, hat der Zug in Richtung unabhängiges Schottland wieder erheblich an Fahrt aufgenommen.

Die Bayernpartei gratuliert ihrer schottischen Partnerpartei SNP ganz herzlich zum Wahlerfolg. Gemeinsam treten beide Parteien, auch als Mitglieder der Europäischen Freien Allianz (EFA), für das Recht auf Selbstbestimmung ein. In der EFA sind über 40 Parteien aus ganz Europa zusammengeschlossen. Darunter z. B. auch Parteien aus Flandern und Katalonien oder die Südtiroler Freiheit.

Der Vorsitzende der Bayernpartei, Florian Weber, freute sich über das Ergebnis in Schottland und stellte fest: "Dieses Wahlergebnis ist nicht nur ein großer Sieg für unsere schottischen Freunde, sondern auch ein starkes Signal für alle, die Subsidiarität und regionale Selbstbestimmung stärken wollen.

Dies gilt natürlich auch für Bayern. Sieht man sich die Mehrheitsmeinungen in Deutschland an, stellt man fest, dass Bayern in vielen Feldern der Politik andere Wege gehen würde. Dass ist einer von vielen Gründen, warum die Bayernpartei für ein selbstständiges Bayern in einem friedlichen Europa eintritt."

Quelle: Bayernpartei (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fratze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige