Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Italiens Ministerpräsident Renzi tritt zurück

Italiens Ministerpräsident Renzi tritt zurück

Archivmeldung vom 08.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Matteo Renzi, 2015
Matteo Renzi, 2015

Foto: Stemoc
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat am Mittwochabend offiziell seinen Rücktritt eingereicht. Staatspräsident Sergio Mattarella nahm das Rücktrittsgesuch unter Vorbehalt an, hieß es in einer Mitteilung des Präsidentenpalastes. Renzi soll demnach geschäftsführend im Amt bleiben, bis die Konsultationen des Präsidenten mit den Parteien über die Bildung einer neuen Regierung abgeschlossen sind.

Die Gespräche sollen am Donnerstag beginnen. Zuvor hatte das Parlament den Haushalt 2017 gebilligt und damit den Weg für den Rücktritt frei gemacht.

Renzi hatte den Schritt am Sonntag angekündigt, nachdem die Italiener eine von ihm vorgeschlagene Verfassungsänderung in einem Referendum abgelehnt hatten - Mattarella bat ihn jedoch, noch bis zur Verabschiedung des Haushalts im Amt zu bleiben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ahndet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen