Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Hygienemängel: Schweiz darf Schlachtabfälle nicht nach China exportieren

Hygienemängel: Schweiz darf Schlachtabfälle nicht nach China exportieren

Archivmeldung vom 04.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: wrw / pixelio.de
Bild: wrw / pixelio.de

Schweizer Fleischproduzenten ist die Exportlizenz nach China aufgrund hygienischer Mängel in den Schlachtbetrieben verweigert worden. Wie die "Neue Zürcher Zeitung" berichtet, wurden zuletzt verschiedene Schlachtbetriebe in der Schweiz von chinesischen Experten inspiziert.

Nun verhinderten die Ergebnisse dieser Inspektion aber eine erforderliche Exportlizenz. Das Schweizer Bundesamt für Veterinärwesen räumte Schwachstellen ein, genauere Angaben wurden nicht gemacht. Beobachter vermuten, dass China durch besondere Vorsicht bei Fleischimporten das letztlich verlorene Vertrauen in die Gesundheitsbehörden durch Fleischskandale wieder erlangen möchte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amnion in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige