Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweiz verlangt Aufklärung über angebliche Banker-Anwerbung durch CIA

Schweiz verlangt Aufklärung über angebliche Banker-Anwerbung durch CIA

Archivmeldung vom 11.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Die Central Intelligence Agency (deutsch Zentraler Nachrichtendienst), offizielle Abkürzung CIA, ist der Auslandsnachrichtendienst der Vereinigten Staaten. Quelle: wikipedia.org
Die Central Intelligence Agency (deutsch Zentraler Nachrichtendienst), offizielle Abkürzung CIA, ist der Auslandsnachrichtendienst der Vereinigten Staaten. Quelle: wikipedia.org

Die Schweiz fordert Aufklärung über die angebliche Anwerbung eines Schweizer Bankers durch den US-amerikanischen Geheimdienst CIA. Wie das Schweizer Außenministerium mitteilte, wurde bei der US-Botschaft am Montag interveniert.

Ausschlaggebend dafür waren die letzten Woche enthüllten Informationen des Whistleblowers Edward Snowden, der aussagte, dass ein Schweizer Banker durch Trunkenheit am Steuer und eine Verhaftung von der CIA angeworben wurde, um geheime Daten über Schweizer Banken zu verraten.

Schweizer Medien berichten, dass die Identität des Bankers als unklar gilt. Die Schweiz fordert die USA in der Mitteilung auf, sich an die Gesetze und Regeln des Gastgeberlandes zu halten. Der Vorfall könnte sich auch nachteilig auf das ausgehandelte Steuergesetz zwischen den beiden Ländern auswirken.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte etwa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige