Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Wirtschaftsweiser Bofinger lobt EuGH-Gutachten zur EZB

Wirtschaftsweiser Bofinger lobt EuGH-Gutachten zur EZB

Archivmeldung vom 15.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sitzungssaal des EuGH
Sitzungssaal des EuGH

Foto: Urheber
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat die Beschlussempfehlung des Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof (EuGH) über die Rechtmäßigkeit von EZB-Staatsanleihekäufen begrüßt. "Die Beschlussempfehlung ist nachvollziehbar und richtig", sagte Bofinger der "Rheinischen Post".

"Die EZB darf nicht eines so wichtigen Instrumentes wie der Staatsanleihenkäufe beraubt werden", sagte der Währungsexperte. "Es ist ein übliches Instrument im Waffenarsenal internationaler Notenbanken", so Bofinger weiter. "Wenn Märkte in Panik geraten wie 2012, als Anleger massiv aus Anleihen einzelner Euro-Länder rausgegangen sind, muss die EZB eingreifen können. Hätte sie das nicht getan, wäre der Euro schon Geschichte", sagte das Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte strahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige