Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Generalbundesanwalt besorgt über Reisen von Extremisten nach Syrien

Generalbundesanwalt besorgt über Reisen von Extremisten nach Syrien

Archivmeldung vom 24.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Voice of America News: Rudi Bakhtiar traveled for VOA to Syria - wikipedia.org
Bild: Voice of America News: Rudi Bakhtiar traveled for VOA to Syria - wikipedia.org

Generalbundesanwalt Harald Range sieht die "Reisebewegungen" kampfbereiter Islamisten von Deutschland nach Syrien "mit einer gewissen Sorge – auch mit Blick auf die Sicherheit in Deutschland".

Range sagte der F.A.Z. (Dienstagsausgabe): "Wir müssen die Entwicklung sehr genau im Auge behalten, und zwar auf allen Ebenen im Bund und in den Ländern." Allerdings hätten sich aus den Ermittlungen der Bundesanwaltschaft "bislang keine belastbaren Anhaltspunkte für konkrete Planungen oder Vorbereitungen von Anschlägen in Deutschland" ergeben.

Das Bundesinnenministerium hatte dieser Zeitung mitgeteilt, es rechne damit, dass die Zahl der nach Syrien reisenden Extremisten aus Deutschland weiter zunehme. Bislang seien rund 270 Islamisten nach Syrien gereist.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gurren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige