Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen May verteidigt Brexit-Strategie

May verteidigt Brexit-Strategie

Archivmeldung vom 04.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Theresa May (2015)
Theresa May (2015)

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat ihre umstrittenen Brexit-Pläne gegen Kritik verteidigt. Der sogenannte "Chequers-Plan" der britischen Regierung sei im nationalen Interesse, sagte May am Mittwoch zum Abschluss des Parteitags der Konservativen in Birmingham. "Good for jobs, good for the Union. It delivers on the referendum. It keeps faith with the British people." May rief die parteiinternen Kritiker ihrer Strategie zu mehr Einigkeit auf.

Wenn jeder seine eigene Vision eines "perfekten Brexits" verfolge, riskiere man, dass es am Ende gar keinen Brexit gebe, sagte die Premierministerin.  Der Brexit sei ein "Moment der Chance" für Großbritannien. Man habe alles, was man brauche, um erfolgreich zu sein. May zeigte sich bei ihrer Parteitagsrede selbstbewusst. Sie kam tanzend zu Abbas "Dancing Queen" auf die Bühne. Damit spielte sie wohl auf ihren Auftritt bei einer Afrika-Reise Ende August an, für den sie Spott geerntet hatte. May mach te zudem Witze über ihre katastrophale Parteitagsrede im vergangen Jahr, als sie wegen Hustenanfällen kaum sprechen konnte und die Buchstaben des Parteitagsmottos hinter ihr von der Wand fielen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: