Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Remdesivir erhält Zulassung in Europa nach "beschleunigtem Verfahren" - 4 Tage weniger Krank

Remdesivir erhält Zulassung in Europa nach "beschleunigtem Verfahren" - 4 Tage weniger Krank

Archivmeldung vom 03.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Geldberg (Symbolbild)
Geldberg (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die EU-Kommission hat unter Auflagen den Wirkstoff Remdesivir als erstes Mittel zur Behandlung von Covid-19 in Europa zugelassen. Das teilte die EU-Kommission am Freitag mit. Die Zulassung sei in einem "beschleunigten" Verfahren in weniger als einem Monats durchgesetzt worden.

"Today`s authorisation of a first medicine to treat Covid-19 is an important step forward in the fight against this virus", sagte die Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides. Vergangene Woche hatte die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA nach einer Studie den Wirkstoff als Mittel gegen das Coronavirus freigegeben.

Diese hatte gezeigt, dass mit dem Mittel behandelte Patienten mit ernstem Verlauf sich nach elf Tagen von dem Virus erholten, während Patienten mit dem Placebo 15 Tage Erholungszeit gebraucht hätten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lyon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige