Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Pakistan: Zahl der Erdbeben-Opfer steigt auf mindestens 328

Pakistan: Zahl der Erdbeben-Opfer steigt auf mindestens 328

Archivmeldung vom 25.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Pakistan
Flagge von Pakistan

Bei dem Erdbeben im Südwesten von Pakistan sind am Dienstag mindestens 328 Menschen ums Leben gekommen, Hunderte weitere wurden verletzt. Das teilten örtliche Behörden am Mittwoch mit. Laut dem Internationalen Krisen-Informationszentrum (GDACS) sollen im Umkreis von 100 Kilometern um das Epizentrum über 300.000 Menschen leben.

Der Erdstoß war auch in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi zu spüren gewesen, die gut 1.200 Kilometer vom Epizentrum entfernt liegt. Das Erdbeben hatte sich in der gebirgigen Region Belutschistan ereignet. Geologen gaben einen Wert von 7,6 auf der Magnituden-Skala an. Das Beben ereignete sich am Dienstagnachmittag um 16:29 Uhr Ortszeit (13:29 Uhr deutscher Zeit). Es gibt weltweit etwa 18 Erdbeben dieser Stärke pro Jahr. Regelmäßig kommt es dabei zu starken Schäden an Gebäuden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: