Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweizer Waffen-Exporte gehen um ein Fünftel zurück

Schweizer Waffen-Exporte gehen um ein Fünftel zurück

Archivmeldung vom 26.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: w.r.wagner / pixelio.de
Bild: w.r.wagner / pixelio.de

Die Schweizer Rüstungsindustrie hat 2012 für umgerechnet rund 575 Millionen Euro Waffen ins Ausland verkauft und damit rund 20 Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei ist Deutschland der größte Abnehmer, teilte die Eidgenössische Zollverwaltung am Dienstag mit.

Ein Viertel aller Exporte ging demnach in die Bundesrepublik. Außerdem verkauften die Schweizer Rüstungsfirmen für über 100 Millionen Euro PC-21-Trainingsflugzeuge an die Vereinigten Arabischen Emirate. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Rückgang um mehr als die Hälfte. 2011 hatte ein Flugzeug-Geschäft mit dem Land der Branche noch ein Rekordergebnis beschert. Die drittgrößten Rüstungsexporte gingen nach Italien, gefolgt von den USA und Indien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte biwak in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige