Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kipping fordert weiter entschlossenen Protest gegen Türkei

Kipping fordert weiter entschlossenen Protest gegen Türkei

Archivmeldung vom 16.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Katja Kipping (2017)
Katja Kipping (2017)

Foto: Wdwdbot
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, hat nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel Solidarität mit den nach wie vor in der Türkei inhaftierten Journalisten gefordert. "Die Freude über die Freilassung von Deniz Yücel ist groß. Ebenso groß muss die Entschlossenheit sein, gegen das Erdogan-Regime zu protestieren", sagte sie der "Welt".

Kipping weiter: "Denn auch nach der erfreulichen Freilassung von Deniz sind die türkischen Gefängnisse voll von Menschen, deren einziges `Verbrechen` darin besteht, eine andere Meinung als Erdogan zu haben." Kipping erwartet von der Bundesregierung, dass sie sich trotzdem weiter für die Freilassung der inhaftierten Journalisten, Oppositionspolitiker und anderer politischer Gefangener einsetzt. Auch müsse die Bundesregierung klare Worte gegenüber der Türkei zu dem "völkerrechtswidrigen Angriffskrieg in Afrim" finden und jegliche militärische Zusammenarbeit umgehend beenden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte korken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige