Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Italiens Präsident beauftragt Conte mit Regierungsbildung

Italiens Präsident beauftragt Conte mit Regierungsbildung

Archivmeldung vom 24.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Giuseppe Conte
Giuseppe Conte

By Presidenza della Repubblica - Presidenza della Repubblica, Attribution, Link

Italiens Präsident Sergio Mattarella hat den Juraprofessor Giuseppe Conte mit der Regierungsbildung beauftragt. Das teilte das Präsidialamt am Mittwochabend mit.

Die EU-kritische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsgerichtete Lega hatten den Juristen am Montag für das Ministerpräsidentenamt vorgeschlagen. Kurz darauf hatten diverse Medien berichtet, dass Conte seinen Lebenslauf geschönt haben soll. Die beiden koalierenden Parteien hielten aber an ihm fest.

Der Präsident musste dem Vorschlag noch zustimmen. Als nächster Schritt folgen Vertrauensabstimmungen in beiden Kammern des italienischen Parlaments.

Conte ist seit 2002 ordentlicher Professor für Privatrecht an der Universität Florenz und Rechtsanwalt am Corte Suprema di Cassazione, dem höchsten Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit Italiens.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte runde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige