Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Britische Polizei bereitet sich mit Sicherheitstraining auf Brexit-Chaos vor

Britische Polizei bereitet sich mit Sicherheitstraining auf Brexit-Chaos vor

Archivmeldung vom 04.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Brexit
Brexit

Bild: Pixabay / CC0 Public Domain

Der mögliche Ausstieg Großbritanniens aus der EU ohne ein Abkommen droht mit Chaos und alarmiert die britischen Behörden. Medienberichten zufolge hat die britische Polizei nun zusätzliche Trainingseinheiten eingeführt. Dies schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf der deutschen Webseite des Magazins: "Laut der britischen Zeitung „Guardian“ sollen sich knapp 1000 Polizeibeamte aus England und Schottland auf einen möglichen Sicherheitseinsatz in Nordirland vorbereiten.

Die Behörde befürchtet offenbar massive Probleme an der Grenze zwischen dem britischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland, falls es zu einem ungeregelten Brexit kommen sollte.

Explizit geht es um Sorge, es könnte, sollte es zu einer sogenannten „harten Grenze“ zwischen Irland und Nordirland kommen, Unruhen geben.

Genau für dieses Szenario hat nun die nordirische Polizei personelle Verstärkung angefordert; außerdem wollen die englischen und schottischen Beamten bereits in diesem Monat mit zusätzlichem Trainings beginnen.

Ein Chaos-Brexit wird von Experten als immer wahrscheinlicher angesehen. Das könnte Irland vor erhebliche Probleme stellen, da Großbritannien beispielsweise der wichtigste Markt für irische Lebensmittel ist.

Auch deshalb hatte die irische Regierung zuletzt erklärt, dass es in diesem Fall Hunderte Millionen Euro Hilfe von der EU benötigen werde."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige