Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Institut für Weltwirtschaft warnt vor Reaktionen auf US-Zölle

Institut für Weltwirtschaft warnt vor Reaktionen auf US-Zölle

Archivmeldung vom 09.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. ... www.bauwissen.at / pixelio.de
Bild: Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. ... www.bauwissen.at / pixelio.de

Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Dennis J. Snower, warnt angesichts der von den USA verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium vor heftigen Reaktionen: "Niemand kann wirklich einen Handelskrieg wollen. Wir wissen aus der Zeit zwischen den zwei Weltkriegen, was daraus erwachsen kann. Die restliche Welt ist deshalb gut beraten, sich mit Gegenmaßnahmen zurückzuhalten", sagte Snower den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Es sei besonders besorgniserregend, dass Trump das Statut der nationalen Sicherheit angewandt habe, um Strafzölle zu verhängen und diese Argumentation auch gegen die EU verwendet habe, einen langfristigen Verbündeten der USA. Er unterminiere damit die Regeln der WTO, die solche Aktionen alleine für Kriegszeiten vorsieht, sagte Snower.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: