Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Griechenland: Unbekannte werfen Molotow-Cocktails auf türkisches Konsulat

Griechenland: Unbekannte werfen Molotow-Cocktails auf türkisches Konsulat

Archivmeldung vom 18.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Griechenland
Flagge von Griechenland

Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen Molotow-Cocktails auf das türkische Konsulat im griechischen Thessaloniki geworfen. Die Brandsätze seien Medienberichten zufolge von einer etwa 15-köpfigen Gruppe auf ein Wachhäuschen außerhalb des Konsulats geworfen worden, das von der Polizei benutzt wird.

"Wir betrachten dies eher als Angriff gegen die griechische Polizei als als Angriff gegen das Konsulat", teilte ein Polizeibeamter mit. Die Angreifer seien in die nahe gelegene Aristoteles-Universität geflüchtet. Attacken mutmaßlicher Anarchisten gegen Polizei und Regierung sind keine Seltenheit in der zweitgrößten Stadt Griechenlands. Bereits Mitte August war ein Molotow-Cocktail auf das Konsulat geworfen worden. Griechenland und die Türkei, beide Mitglieder der NATO, sind seit Jahrhunderten Rivalen, haben aber nach Erdbeben in beiden Ländern 1999 ihre Beziehungen verbessert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wimper in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige