Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Tschechiens Präsident Zeman im Krankenhaus

Tschechiens Präsident Zeman im Krankenhaus

Archivmeldung vom 14.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Miloš Zeman (2017)
Miloš Zeman (2017)

Foto: OISV
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der tschechische Staatschef Milos Zeman ist am Dienstag in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht worden. Dies bestätigte eine Sprecherin der medizinischen Einrichtung. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "„Vor einer Stunde ist der Präsident der Republik Milos Zeman in ein Krankenhaus eingewiesen worden“, so eine Sprecherin des Zentralen Militärkrankenhauses in Prag.

Sie gab keine weiteren Details an.

Zuvor hatte die Zeitung „Pravo“ berichtet, dass Zeman kurz nach 11:00 Uhr im Krankenhaus angekommen sei. Dorthin kam demnach auch seine Ehefrau. Die Einweisung kann laut dem Blatt dauerhaft sein.

Der 76 Jahre alte Zeman leidet an Neuropathie an den Beinen. Wegen dieser Krankheit ist der Staatschef gezwungen, einen Rollstuhl zu nutzen. Außerdem habe er sich mehrfach über schlechtes Gehör und niedrigen Blutdruck beschwert."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fixer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige