Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Niederlande macht Russland für MH17-Abschuss verantwortlich

Niederlande macht Russland für MH17-Abschuss verantwortlich

Archivmeldung vom 25.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
"Der Böse Russe": Textbücher in Niederländischen Schulen
"Der Böse Russe": Textbücher in Niederländischen Schulen

Bild: Michel Philipsen / Eigenes Werk

Die Niederlande und Australien machen Russland offiziell für eine Beteiligung am Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 über der Ukraine verantwortlich. Das teilte die niederländische Regierung am Freitag in Den Haag mit. Damit zogen die beiden Länder Konsequenzen aus dem am Donnerstag veröffentlichten Abschlussbericht der internationalen Ermittlergruppe zum Absturz des Passagierjets.

Die Ermittler waren zu dem Schluss gekommen, dass das eingesetzte Buk-Raketensystem "zu Beständen der 53. Flugabwehr-Brigade der Russischen Föderation" gehöre. Die Boeing der Malaysia Airlines war im Juli 2014 über der Ostukraine abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord kamen ums Leben. Die meisten der Opfer waren Niederländer. Die Niederlande und Australien wollen Russland zur Mitarbeit an den Ermittlungen zwingen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiegen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige