Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Auswärtiges Amt: Zehn Deutsche bei Istanbul-Anschlag getötet

Auswärtiges Amt: Zehn Deutsche bei Istanbul-Anschlag getötet

Archivmeldung vom 13.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Auswärtiges Amt
Auswärtiges Amt

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Laut des Auswärtigen Amts sind bei dem Selbstmord-Anschlag in der türkischen Metropole Istanbul zehn Bundesbürger getötet worden. Sieben deutsche Verletzte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt, teilte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts weiter mit.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) war am Mittwoch nach Istanbul gereist und dort mit seinem türkischen Amtskollegen Efkan Ala zusammengetroffen: "Nach bisherigem Ermittlungsstand war der Anschlag nicht gezielt gegen Deutsche gerichtet", sagte de Maizière am Mittwoch auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ala. "Es war ein Anschlag gegen die Menschlichkeit und ich bin heute hierher gekommen, um zu zeigen, dass die ganze Bevölkerung in Deutschland gemeinsam mit der Bevölkerung in der Türkei diesen Anschlag verurteilt und wir gemeinsam trauern." De Maizière kündigte an, noch am Mittwoch mit den Verletzten zusammen zu kommen. Zudem werde er den Tatort besichtigen.

Überdies erklärte de Maizière, dass er trotz des Anschlags in Istanbul keinen Grund sehe, "von Reisen in die Türkei abzusehen". Natürlich müssten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes beachtet werden. Gleichwohl werde man "vor dem Terrorismus nicht zurückweichen". Es gelte, dass freie Leben weiterzuleben, so der Innenminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeugt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige