Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA und China gehen im Handelsstreit aufeinander zu

USA und China gehen im Handelsstreit aufeinander zu

Archivmeldung vom 03.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Großmächte: Vereinigte Staaten von Amerika (VSA/USA), Europäische Union (EU), Russische Föderation (Russland) und China
Großmächte: Vereinigte Staaten von Amerika (VSA/USA), Europäische Union (EU), Russische Föderation (Russland) und China

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die USA und China haben sich in ihrem schwelenden Handelsstreit aufeinander zubewegt. Am Rande des G20-Gipfels in Buenos Aires erzielten US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping am Wochenende eine vorläufige Einigung. Die USA verzichten demnach vorerst auf eine weitere Erhöhung der Zölle auf chinesische Importe nach dem 1. Januar 2019. Unterdessen sicherte China zu, die Einfuhren aus den USA zu erhöhen.

Man werde eine "substanzielle" Menge von US-Produkten kaufen, hieß es vonseiten der chinesischen Regierung. Die Verhandlungen Chinas und der USA für eine langfristige Lösung sollen fortgeführt werden. Nach Angaben der Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, soll innerhalb einer Frist von 90 Tagen eine Einigung erzielt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige