Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Auslandseinsätze der Bundeswehr teurer als gedacht

Auslandseinsätze der Bundeswehr teurer als gedacht

Archivmeldung vom 23.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Eine Transall der Bundeswehr beim Start in Afghanistan.....
Eine Transall der Bundeswehr beim Start in Afghanistan.....

Bild: TiM Caspary / pixelio.de

Der Bundeswehr fällt es Jahr für Jahr schwerer, mit dem Geld für ihre Auslandseinsätze auszukommen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. 2020 gab sie statt der im Bundesetat bereitgestellten 770 Millionen Euro etwas mehr als eine Milliarde Euro aus. Das geht aus einem Bericht des Verteidigungsministeriums an den Haushaltsausschuss hervor.

Schon 2019 gab die Bundeswehr für ihre Auslandsengagements viel mehr Geld aus als im Haushaltsgesetz beschlossen. Die Abweichung lag in ähnlicher Größenordnung. Allerdings wurden die Mehrausgaben jeweils durch Zusatzeinnahmen und Einsparungen in anderen Bereichen des Verteidigungshaushalts gedeckt. Bei der Opposition stößt diese Praxis der Bundeswehr auf Kritik. "Ich habe den Eindruck, dass die Generäle ihren Etat ständig überziehen, um ihre heimliche Missachtung des Parlaments zum Ausdruck zu bringen", sagt Gesine Lötzsch, Chefhaushälterin der Linken im Bundestag. "Der Verteidigungsministerin scheint das egal zu sein."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte birne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige