Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Stab der VRD: Ukrainische Armee greift Donezk und Gorlowka mit Artillerie an

Stab der VRD: Ukrainische Armee greift Donezk und Gorlowka mit Artillerie an

Archivmeldung vom 04.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Krise in der Ukraine 2014
Krise in der Ukraine 2014

Foto: NordNordWest
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die ukrainische Armee hat mehrere Städte im Gebiet Donezk, darunter die nördlichen Außenbezirke der Gebietshauptstadt, sowie Gorlowka und Makejewka (Gebiet Lugansk) mit Artillerie angegriffen, erfuhr RIA Novosti am Donnerstag im Stab der selbsterklärten Volksrepublik Donezk (VRD).

Radio "Stimme Russlands" weiter: "Die ukrainische Armee hat mehrere Städte im Gebiet Donezk, darunter die nördlichen Außenbezirke der Gebietshauptstadt, sowie Gorlowka und Makejewka (Gebiet Lugansk) mit Artillerie angegriffen, erfuhr RIA Novosti am Donnerstag im Stab der selbsterklärten Volksrepublik Donezk (VRD).

„Die ukrainischen Militärs haben Artillerie-Einzelschläge gegen Wohnviertel und Infrastruktur-Objekte in den nördlichen und nordwestlichen Außenbezirken von Donezk sowie gegen den Donezker internationalen Flughafen geführt. Zum Einsatz kamen Artilleriegeschütze und Mehrfachraketenwerfer“, hieß es im Stab. Im Gebiet Lugansk seien die Städte Gorlowka, Makejewka und Jenakijewo angegriffen worden. Bei mehreren Ortschaften habe es Gefechte gegeben.

Nach Angaben des VRD-Stabs wurden im Raum der Ortschaft Pobeda und in der Umgebung von Dmitrowka insgesamt 35 ukrainische Soldaten außer Gefecht gesetzt sowie fünf SPZ und zwölf mit Munition und Öl- und Schmierstoffen beladene Lastwagen zerstört.

Nach Einschätzung des Stabs hat die ukrainische Armee in der Nacht zum Donnerstag insgesamt 70 Mann an Toten und Verletzten verloren. 16 Panzer und 28 Kraftfahrzeuge der Armee seien zerstört worden.

Seit Beginn der Sonderoperation, die die Kiewer Behörden Mitte April gegen die Anhänger der staatlichen Eigenständigkeit im Südosten der Ukraine gestartet hatten, sind nach UN-Angaben mehr als 2.500 Zivilisten getötet und rund 6.000 verletzt worden."

Quelle: RIA Novosti - online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte watt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen