Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Proteste in Montenegro enden mit Zusammenstößen mit der Polizei

Proteste in Montenegro enden mit Zusammenstößen mit der Polizei

Archivmeldung vom 15.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Blick auf Podgorica mit der Millennium-Brücke im Hintergrund
Blick auf Podgorica mit der Millennium-Brücke im Hintergrund

Foto: Nije bitno...
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Proteste der Bürger, die den Rücktritt der Regierung fordern, sind in der Hauptstadt von Montenegro Podgorica in Zusammenstöße mit der Polizei übergegangen. Dies meldet die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands".

In deren Meldung heißt es weiter: "Neben dem Regierungsgebäude versammelten sich über 200 Menschen. Die Aktivisten versuchten, durch die Polizeiabsperrung zu dringen, und warfen Steine auf die Polizisten, die das Regierungsgebäude bewachten.

Zum Auseinandertreiben der Demonstranten setzte das Sonderkommando Gummiknüppel und Tränengas ein. Bei den Auseinandersetzungen wurden mindestens zwei Polizisten verletzt."

Quelle: „Stimme Russlands"

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mauzi in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige