Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Eskalation in Barcelona: Polizei schießt in die Luft bei Demonstration

Eskalation in Barcelona: Polizei schießt in die Luft bei Demonstration

Archivmeldung vom 26.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eskalation in Barcelona: Polizei schießt in die Luft bei Demonstration
Eskalation in Barcelona: Polizei schießt in die Luft bei Demonstration

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach der Festnahme des ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont in Deutschland gingen am Sonntagabend tausende Demonstranten in Barcelona auf die Straße. Nach einer kurzen Zeit eskalierte die Lage - es kam zu teils heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Laut Augenzeugen sollen Polizeibeamte Warnschüsse abgegeben haben.

Weiter berichtet Sputnik Deutschland: "Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten auch zwischen den Unabhängigkeitsbefürwortern und den Unterstützern des spanischen Sentralstaates.

Die Sicherheitskräfte sollen außerdem teils rabiat mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vorgegangen sein.

Die Protestierenden trugen Transparente mit der deutschen Aufschrift: "Befreit unseren Präsidenten. Seid nicht Mithelfer!" Andere trugen Unabhängigkeitsflaggen und Puigdemont-Masken als Zeichen ihrer Unterstützung. Puigdemont war am Sonntag in Deutschland festgenommen worden, wo er offenbar einen Asylantrag stellen will.

Quelle: Sputnik Deutschland

Anzeige: