Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Chris Christie will sich für Donald Trump einsetzen

Chris Christie will sich für Donald Trump einsetzen

Archivmeldung vom 26.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Donald Trump (2015)
Donald Trump (2015)

Foto: Michael Vadon
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Paukenschlag im Vorwahlkampf der US-Republikaner: New Jerseys Gouverneur Chris Christie hat angekündigt, ab sofort Donald Trump zu unterstützen. Das wurde am Freitag bekannt.

Christie wollte ursprünglich selbst republikanischer Präsidentschaftskandidat werden, hatte aber Anfang Februar wegen schlechter Ergebnisse bei den beiden ersten Vorwahlen seinen Rückzug erklärt. Er ist nun der erste Politiker des sogenannten Partei-Establishments, der sich für den Milliardär ausspricht.

Christie vertritt innerhalb der Republikanischen Partei eher moderate Positionen. So ist er etwa für ein strengeres Waffenrecht oder für einen toleranten Umgang mit Homosexuellen und illegalen Einwanderern. Auch zum demokratischen US-Präsidenten Obama hat er ein gutes persönliches Verhältnis.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rollt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige