Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Iranischer Botschafter in Berlin warnt USA und Israel

Iranischer Botschafter in Berlin warnt USA und Israel

Archivmeldung vom 19.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der iranische Botschafter in Berlin, Ali Reza Sheikh Attar, warnt Israel und die USA vor Angriffen auf sein Land. "Wenn sie es tun, werden sie mit Sicherheit eine Menge verlieren", sagt der Diplomat im Interview mit dem Bremer "Weser-Kurier" (Mittwoch-Ausgabe).

Die neue Iran-Politik des amerikanischen Präsidenten Barack Obama wird von Attar begrüßt, allerdings fordert er auch vertrauensbildende Aktionen wie die Aufhebung der Sanktionen gegen sein Land. Nur so könnten Feindschaften verblassen. Botschafter Sheikh Attar bestreitet die Entwicklung einer iranischen Atombombe: "Wir haben ein religiöses politisches System, und Nuklearwaffen würden ihm widersprechen." Der neuen Nahost-Politik Washingtons steht Sheikh Attar skeptisch gegenüber. Ein Dialog mit Israel hätte keinen Sinn, wenn die "Besatzung Palästinas als wichtigste Ursache des Konflikts ignoriert würde". Das Problem müsse durch ein Rückkehrrecht der vertriebenen palästinensischen Flüchtlinge gelöst werden.

Quelle: Weser-Kurier

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte taufte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige