Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Grenze zu Deutschland dicht: Dänemark zieht Migrations-‚Notbremse'

Grenze zu Deutschland dicht: Dänemark zieht Migrations-‚Notbremse'

Archivmeldung vom 07.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Lars Patrick Berg (2020)
Lars Patrick Berg (2020)

Bild: AfD Deutschland

Für Lars Patrick Berg, Außenpolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, ist es absolut verständlich, dass die dänische Regierung die Grenzen für Flüchtlinge und Migraten dicht gemacht hat, ohne Kanzlerin Merkel darüber vorab zu informieren.

Justizminister Haekkerup und Immigrationsminister Tesfaye sprachen vom ,,Ziehen der Notbremse‘, die erforderlich sei, um ein klares Zeichen zu setzen: ,,Das Vorgehen der dänischen Regierung ist völlig richtig. In solchen Gefahrenlagen müssen gute Politiker verantwortungsvolle und schnelle Entscheidungen treffen. Haekkerup und Tesfaye haben das getan. Eine Rücksprache mit Kanzlerin Merkel wäre ohnehin völlig sinnlos, da sich die deutsche Regierung der Gefahr durch Massenmigration immer noch nicht bewusst ist. Die Massenmigration wird von Erdogan als Waffe gegen Europa eingesetzt. Die Dänen haben das verstanden, die deutsche Regierung nicht. Auch Deutschland sollte endlich die Notbremse ziehen, das heißt: Grenzen dicht! Stopp der illegalen Migration!‘‘

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sprich in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige