Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens drei Verletzte bei Protesten in Griechenland

Mindestens drei Verletzte bei Protesten in Griechenland

Archivmeldung vom 07.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Griechenland
Flagge von Griechenland

In der griechischen Hauptstadt Athen hat es am Montag schwere Zusammenstöße zwischen der Polizei und Demonstranten gegeben, bei denen mindestens drei Menschen verletzt worden sind. Wie griechische Medien berichten, seien weiterhin 40 Protestierende festgenommen worden.

Einige Demonstranten sollen zum Teil maskiert randaliert haben, unter anderem seien Beamte mit Steinen und Brandbomben beworfen worden, woraufhin Tränengas eingesetzt wurde. Anlass der Proteste war der zweite Jahrestag der tödlichen Polizeischüsse auf einen 15-Jährigen vor zwei Jahren. Im Anschluss an den Vorfall im Dezember 2008 hatte es in Griechenland wochenlang Ausschreitungen gegeben. Der Polizist, der die tödlichen Schüsse abgegeben hatte, war vor kurzem zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sohn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige