Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Umfrage: US-Bürger favorisieren Hillary Clinton für Obama-Nachfolge

Umfrage: US-Bürger favorisieren Hillary Clinton für Obama-Nachfolge

Archivmeldung vom 04.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hillary Clinton in February 2011
Hillary Clinton in February 2011

Foto: Harald Dettenborn
Lizenz: CC-BY-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton darf sich mit einigen Jahren Verspätung nun doch noch Hoffnung auf die Präsidentschaft machen: Laut einer Umfrage der privaten US-Universität Quinnipiac liegt Clinton sowohl unter den derzeit gehandelten demokratischen Kandidaten vorne, als auch im Vergleich mit möglichen Kandidaten aus dem Lager der Republikaner.

Unter den Anhängern der Demokraten sind 61 Prozent für Clinton, Joe Biden folgt mit nur 11 Prozent Zustimmung und somit einem gehörigen Abstand. Unter allen Wählern würden 49 Prozent für Clinton stimmen und 36 Prozent für Chris Christi, falls dieser für die Republikaner antritt. Sofern der Gegenkandidat Rand Paul heißt, bekäme Clinton 53 Prozent Zustimmung von allen, wenn es gegen Ted Cruz zu bestehen gilt, sogar 54 Prozent. Doch zu früh darf sich Clinton noch nicht freuen: Bis 2008 galt sie auch jahrelang als haushohe Favoritin und wurde quasi auf den letzten Metern in den Vorwahlen der Demokraten von Barack Obama eiskalt überholt. Der Spruch von der "gestohlenen Präsidentschaft" machte die Runde.

Die 58. Wahl des Präsidenten oder der Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika wird am 8. November 2016 stattfinden. Barack Obama darf gemäß der US-Verfassung nach zwei Amtszeiten nicht erneut antreten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: