Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen FBI liefert Details zur Schießerei in der Nähe des Pentagons

FBI liefert Details zur Schießerei in der Nähe des Pentagons

Archivmeldung vom 05.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

Die US-Bundespolizei FBI hat über Details einer Schießerei in der Nähe des Pentagons vom vergangenen Dienstag informiert. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es diesbezüglich auf deren deutschen Webseite: "„Der mit einem Messer bewaffnete Täter attackierte den Polizeioffizier George Gonzalez. Bei einer Schlägerei bemächtigte sich der Angreifer der Dienstwaffe des Polizisten, fügte ihm eine tödliche Verletzung zu und beging dann Selbstmord“, schrieb das Washingtoner FBI-Büro am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter.

Bei dem Zwischenfall sei mindestens ein unbeteiligter Passant in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach einer ärztlichen Behandlung sei er aus dem Krankenhaus entlassen worden, hieß es.

Bei dem Täter handele es sich um einen 27-Jährigen aus dem US-Bundesstaat Georgia. Die Ermittlungen liefen weiter, teilte der FBI weiter mit.

Zur Schießerei kam es am Dienstag an einer Bus-Haltestelle unweit des Pentagons. Das Gebäude wurde von den Sicherheitskräften abgeriegelt, niemand durfte raus. Örtliche Medien berichteten von drei Verletzten.

Der Täter war vorbestraft gewesen. Vor einigen Monaten wurde er beschuldigt, einen Polizisten schwer misshandelt und terroristische Drohungen ausgerufen zu haben."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sockel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige