Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Chinesischer Schriftsteller Liao Yiwu: Tiananmen-Massaker "Zeitbombe für die chinesische KP"

Chinesischer Schriftsteller Liao Yiwu: Tiananmen-Massaker "Zeitbombe für die chinesische KP"

Archivmeldung vom 04.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Liao Yiwu 2010
Liao Yiwu 2010

Foto: Elke Wetzig (Elya)
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu hat das Tiananmen-Massaker, bei dem vor 25 Jahren Tausende Studenten auf dem Platz des Himmlischen Friedens getötet wurden, als "eine Zeitbombe für die chinesische KP" bezeichnet.

"Zwar war die Demokratiebewegung am 4. Juni in China gescheitert. Aber die globale Demokratiebewegung hat 1989 genau dort in China begonnen. Alle Beteiligten am 4. Juni sind stolz darauf, in die Geschichte eingehen zu dürfen. Dieses Ereignis ist in der Zwischenzeit eine Zeitbombe für die chinesische KP geworden", sagte der Schriftsteller, der 2012 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurde und inzwischen in Berlin im Exil lebt, im Gespräch mit der "Bild". Über seine persönliche Zukunft sagte er: "Solange die chinesische KP existiert, habe ich keine Heimat."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nageln in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige