Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nato-Generalsekretär Stoltenberg lobt Bundeswehreinsatz in Syrien

Nato-Generalsekretär Stoltenberg lobt Bundeswehreinsatz in Syrien

Archivmeldung vom 05.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jens Stoltenberg Bild: Arbeiderpartiet, on Flickr CC BY-SA 2.0
Jens Stoltenberg Bild: Arbeiderpartiet, on Flickr CC BY-SA 2.0

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat den geplanten Syrien-Einsatz der Bundeswehr gelobt. "Ich begrüße es, dass sich Deutschland noch stärker bemüht, zum Kampf der Koalition gegen ISIS beizutragen", sagte Stoltenberg der "Bild am Sonntag". "Alle Nato-Länder sind Teil dieser Koalition. Und wir brauchen die militärischen Mittel, um ISIS zu bekämpfen."

Stoltenberg rechnet mit einem langen Kampf gegen die Terrormiliz: "Ziel ist es, ISIS zu zerstören. Aber das wird Zeit brauchen, viel Zeit. Ich kann nicht sagen, ob Monate oder Jahre. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Aber ganz klar ist auch: Wegducken ist keine Option."

Der Terror sei auch nicht allein mit militärischen Mitteln zu bezwingen, so Stoltenberg: "Wir müssen die Ideologie des Terrors bekämpfen, seine Finanzquellen trockenlegen, für unsere offenen Gesellschaften einstehen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zunft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige