Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen CDU-Vizevorsitzender Bouffier wirft Moskau "KGB-Methoden" vor

CDU-Vizevorsitzender Bouffier wirft Moskau "KGB-Methoden" vor

Archivmeldung vom 06.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ruprecht Polenz Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Ruprecht Polenz Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die CDU-Spitze ist alarmiert wegen des Verhaltens der russischen Regierung in der Affäre um ein 13-jähriges Mädchen. Vize-Parteivorsitzender Volker Bouffier sprach von gezielter "Desinformation" und "KGB-Methoden", berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Russlands Außenminister hatte der Bundesregierung Vertuschung vorgeworfen.

Der Osteuropa-Experte Ruprecht Polenz sieht die Entwicklung Russlands mit Sorge – und erkennt eine Verbindung zur AfD in Deutschland.

"Putin unterstützt in Europa die Parteien, die eine europakritische bis europafeindliche Position einnehmen. Da passt die AfD prima ins Konzept", sagte er dem Magazin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beule in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige