Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EVP-Fraktionschef: Franzosen müssen Le Pen als Staatsoberhaupt verhindern

EVP-Fraktionschef: Franzosen müssen Le Pen als Staatsoberhaupt verhindern

Archivmeldung vom 06.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Manfred Weber Bild: Europäisches Parlament  / weber-manfred.de
Manfred Weber Bild: Europäisches Parlament / weber-manfred.de

Unmittelbar vor dem entscheidenden Durchgang der Präsidentenwahl in Frankreich hat der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber, eindringlich dazu aufgerufen, die Rechtsextremistin Marine Le Pen als Staatsoberhaupt zu verhindern. "Ich warne davor, die Stichwahl am Sonntag als gelaufen anzusehen", sagte der stellvertretende CSU-Chef den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

 "Le Pen hetzt die Menschen auf und versucht, mit Falschnachrichten Stimmung zu machen. Das ist brandgefährlich." Am Sonntag gehe es "um Ja oder Nein zu Europa". Weber nannte es "beschämend, dass sich Kommunisten und Sozialisten nicht klar von Le Pen distanzieren". Alle Demokraten müssten gegen die Geister des Nationalismus zusammenhalten und für den unabhängigen Bewerber Emmanuel Macron stimmen.

Macron wäre ein selbstbewusster Präsident, der gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) "eine Reformagenda für Europa anstoßen" könne, sagte der EVP-Fraktionschef. "Auch wenn wir noch nicht in allen Punkten mit Macron übereinstimmen: Das könnte ein starkes Gespann sein, das Europa nach vorne bringt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: