Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Peinliche und Gefährliche Datenpanne im Pentagon

Peinliche und Gefährliche Datenpanne im Pentagon

Archivmeldung vom 02.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Michael Dahlke

Wegen des Todes des Geheimdienstagenten Nicola Calipari und der angeschossenen italienischen Journalistin Giuliana Sgrena gehen die Auseinandersetzungen zwischen der us-amerikanischen und der italienischen Regierung weiter. In diesem Zusammenhang ist dem Pentagon eine peinliche und vor allem gefährliche Datenpanne unterlaufen. Berichtet datenschutz.de

Die Amerikaner gaben nun einen Bericht über den Vorfall als pdf-Dokument heraus. Sensible Daten, wie Namen und Dienstgrade aller beteiligten Soldaten wurden hierbei aus Sicherheitsgründen geschwärzt. Die Schwärzungen wurden im Pentagon jedoch offensichtlich direkt in MS Word vorgenommen und die entsprechende Datei dann mit PDFMaker 6.0 erstellt. Daher ist es nun möglich gewesen, durch Kopieren in die Zwischenablage und anschließendes Einfügen in einem Texteditor auch die geschwärzten Teile des Dokumentes sichtbar zu machen.


-- Felix Ruhnke (ULD-SH)


Quelle: http://www.datenschutz.de/news/detail/?nid=1551

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beeilt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige