Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Französischer Banker Rothschild an Herzinfarkt gestorben

Französischer Banker Rothschild an Herzinfarkt gestorben

Archivmeldung vom 16.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: SNA
Bild: SNA

Der Banker aus dem französischen Zweig der Familie Rothschild, Benjamin de Rothschild, ist laut Medienberichten im Alter von 57 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Dies berichtet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Laut der Nachrichtenagentur AFP sei der Tod des Barons Benjamin de Rothschild von den Mitgliedern seiner Familie bestätigt worden.

„Ariane de Rothschild und ihre Töchter sind sehr traurig, den Tod ihres Mannes und Vaters Benjamin de Rothschild nach einem Herzinfarkt im Haus der Familie in Pregny am Nachmittag des 15. Januar 2021 bekannt zu geben“, wird die Familie von AFP zitiert.

Benjamin de Rothschild war Präsident der familieneigenen Edmond de Rothschild Holding SA, die ihren Hauptsitz in Genf hat und sich hauptsächlich mit Vermögensverwaltung beschäftigt. Er übernahm die Leitung der Gruppe nach dem Tod seines Vaters Edmond im Jahr 1997. Der Wert des Vermögens der Gruppe wird auf fast 200 Milliarden Dollar geschätzt.

Wie AFP unter Berufung auf die Familie Rothschild berichtete, werde die private Beerdigung des Bankers in den kommenden Tagen stattfinden."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dipol in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige