Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merkel mahnt nach Cox-Attentat mehr Respekt in politischer Debatte an

Merkel mahnt nach Cox-Attentat mehr Respekt in politischer Debatte an

Archivmeldung vom 17.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Angela Merkel Bild: World Economic Forum, on Flickr CC BY-SA 2.0
Angela Merkel Bild: World Economic Forum, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Attentat auf die britische Parlamentsabgeordnete Jo Cox mehr Respekt in der politischen Auseinandersetzung angemahnt.

"Ich glaube, dass die Lehre ganz allgemein daraus sein muss, dass wir einander mit Respekt begegnen müssen, auch wenn wir unterschiedliche politische Auffassungen haben", sagte Merkel am Freitag in Berlin.

Merkel beklagte eine Radikalisierung der Sprache und rief dazu auf, "Grenzen zu ziehen und mit Respekt anders Denkenden gegenüberzustehen".

Cox war in Birstall in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire von einem 52-jährigen Mann angeschossen und niedergestochen worden. Die 41-jährige Labour-Politikerin erlag ihren Verletzungen. Der Täter soll nach Angaben von Zeugen bei dem Angriff "Britain First" ausgerufen haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte humor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige