Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mexikanische Drogenhändlerin "Königin des Pazifiks" zu 70 Monaten Haft verurteilt

Mexikanische Drogenhändlerin "Königin des Pazifiks" zu 70 Monaten Haft verurteilt

Archivmeldung vom 26.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die mexikanische Drogenhändlerin Sandra Avila Beltran, auch als "Königin des Pazifiks" bekannt, ist in den USA zu 70 Monaten Haft verurteilt worden. Die 53-Jährige, die 2006 von Mexiko an die USA ausgeliefert wurde, wurde von einem Gericht in Florida wegen Drogenschmuggels verurteilt.

Ursprünglich lautete die Anklage auf Errichtung von Schmuggelrouten in die USA, allerdings ging Beltran auf einen Handel mit der Staatsanwaltschaft ein und bekannte sich schuldig, einem Drogenhändler bei der Flucht vor der Polizei geholfen zu haben. Beltran soll nach Angaben mexikanischer Behörden eine führende Rolle beim Aufbau des Sinaloa-Kartells innegehabt haben. Die Drogenhändlerin hatte bereits vor ihrer Überstellung in die USA fünf Jahre in mexikanischen Gefängnissen verbracht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: